Header Die Durststrecke ist vorbei

Die Durststrecke ist vorbei

Da schwenkt zumindest eine große Portion Optimismus als Vater des Gedankens mit. Die Rahmenbedingungen waren jedenfalls beim Maifest in Mittelstetten nach zweijähriger Abstinenz gegeben. Man spürte direkt, dass viele nach Normalität lechzten. Und zur Normalität gehört gemeinsam Feste feiern nun mal dazu.

Dabei standen im Vorfeld viele Fragezeichen im Raum. Haben wir Musikerinnen und Musiker die Lethargie der auftrittslosen Zeit überwunden? Hat das Publikum noch Verlangen nach bierseliger Stimmung?

Oh ja! Sie haben – und zwar allesamt. Von pandemischer Zurückhaltung war kaum mehr etwas zu spüren. Die Durststrecke ist vorbei – vorerst jedenfalls.

Es hat wieder Spaß gemacht, vor so vielen Gästen zu spielen. Die alten Rituale wurden nicht vergessen. Selbst Jakob Stümpfl stand bei seinem Heimspiel wieder auf der Bühne und sang die Vogelwiese. Auch unser Interimsdirigent Max Fiederl stand vor der Kapelle, als ob er dies Jahr und Tag machen würde. Das Maifest war somit der Startschuss für weitere Festivitäten. Legen wir los!

Archive
Kategorien